Vor einiger Zeit habe ich mich mit Obermula Sonne Ra unterhalten. Seit Jahren mischt er in der Szene mit, hatte 1000 unterschiedliche A.k.a.’s und Features ohne Ende. Ist er als älteres Semester abgeklärt? Mit Schaum vorm Mund über Nazis, den Underground, dies das, verschiede Dinge, haben wir uns abseits von üblichen Promo-Joints einmal quer durch sein Hirn gequatscht.

In vielen Interviews hast du von deiner Vergangenheit erzählt. Wie steht’s um Sonne Ra’s Gegenwart? Wie ist das Klima in Erfurt?

Du meinst in Bezug auf die politische Lage mit den Pegida-Leuten? Es ist krass, wenn 8000 Leute an deinem Fenster vorbeimarschieren und komischen Mist schreien und behaupten keine Rassisten zu sein. Und dann kommen halt so Sprüche wie „Pass auf, wenn der erste Nigger kommt und dich vergewaltigt“ oder „Negerhund“.  In so ’nem 8000 Mann-Mob ist das krass und die Lage ist  angespannt. Da gab’s Gewaltmobs, die aus diesen AfD-Demos ausgebrochen sind und die Gegendemonstranten verprügelt haben. Auch den Verdi-Chef zum Beispiel; der hat richtig drauf bekommen. Die Mama meiner Kinder ist neulich in der Schule auch als Flüchtling gemaßregelt worden, dass sie dort nichts zu suchen hätte. Dabei wollte sie nur unsere Tochter zur Schule bringen. Und in der Stadt sind die Leute auch aggressiver geworden; allgemein ist die Lage hier angespannt. Eigentlich hat sich so viel gar nicht geändert. Die Leute sind hier nicht an Menschen aus anderen Ländern gewöhnt.

Wie nehmen deine Kinder das wahr?

Ich schütze die so gut, wie es nur geht. Mein Sohn – der macht grade sein Abi – hat mir erzählt, dass er von einer Lehrerin die ganze Zeit gemaßregelt wurde. Sie meinte, er wäre hier in Deutschland … Ich bin hier in Erfurt geboren und er ist das auch, also muss uns das eigentlich keiner sagen. Da gibt’s zwar die ein oder andere Sache, aber da kommt man im Moment noch mit zurecht. Aber man macht sich Gedanken und ich lass meinen Sohn, wenn die AfD-Demos sind, bestimmt nicht da lang laufen. Er ist ein schwarzhaariger Lockenkopf mit dunklen Augen und hat sein Basketballtraining da in der Nähe. Wenn die AfD-Typen demonstrieren gehen traut sich von uns keiner mehr auf die Straße. Das ist krass! Mittwoch bedeutet in Erfurt schon Ausnahmezustand. Die haben hier und in Magdeburg auch Flüchtlinge geschlagen und sonst wo. Die drehen richtig durch. Und jetzt nach Paris wird es, glaube ich, nochmal krasser. Bei den Eltern von den anderen Schülern gibt es welche, die eindeutig feindselig eingestellt sind. Aber damit muss man klar kommen. Rechte Gewalt gibt es hier seit eh und je, im Moment haben die mehr Aufmerksamkeit als früher. Aber es war die ganze Zeit so. Vor 5 Jahren hat mich kein Schwein gefragt, wie die Situation in Erfurt ist und vor 5 Jahren lag mein Kumpel Adamo aus Nigeria halbtot in seiner Wohnung, weil so Nazis nebenan in der Nacht ’nen Gasschlauch in seine Wohnung gelegt hatten. Die haben das Gas aufgedreht und er hatte zum Glück nur Verätzungen und konnte sich gerade so aus der Tür retten. Lag dann halbtot da und hat uns angerufen. Wir haben die Polizei gerufen und die hat sich darüber amüsiert. Das ist alles nicht richtig aufgenommen worden! Die haben gesagt, er sei verrückt und das hat einfach nicht gestimmt. Das hat der Arzt nachgewiesen, aber alles wurde vertuscht und nichts ist dabei rausgekommen. Hier gibt’s die ganze Zeit krasse Scheiße. Das ist der Thrüringer GAU, Mann!